Bund Heimat und Umwelt e.V.

 

Hier können Sie einen Suchbegriff eingeben, um die Inhalte unseres Internetangebots durchsuchen zu lassen.

Sie sind hier:  

Mitteilung zum 08.10.2015

Stadtbilder und Stadterzählungen im Wandel - Tagung am 8.-9.10.2015

Die Tagung zum Thema Stadtbilder und Stadterzählungen im Wandel findet am 8. und 9. Oktober 2015 in Nürnberg statt. Die zweitägige Tagung thematisiert das geplante und ungeplante Zustandekommen von Stadtbildern und die damit verbundenen Wandlungsprozesse der materiellen Stadt und der Menschen. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der ARD-Themenwoche „Heimat“.

Das „Stadtbild“ ist ein mehrdeutiger und weitgespannter Begriff, der vor allem das materielle und das ideelle Bild einer Stadt umfasst. Es geht um Substanz, um Image und um die dahinterstehenden Akteure und Prozesse. Die Stadt als Materie und die Stadt als gedankliches Konstrukt wird von einer Vielzahl von Akteuren mit ihren jeweils spezifischen Absichten gestaltet und vermittelt. Stadtbilder sind im beständigen Wandel. Manchmal ist dieser Wandel bewusst geplant, manchmal vollzieht er sich einfach, manchmal benötigt er lange Zeitspannen, manchmal geht er erstaunlich schnell vonstatten. Eine zweitägige Tagung will das geplante und ungeplante Zustandekommen von Stadtbildern und die damit verbundenen Wandlungsprozesse der materiellen Stadt und der Menschen thematisieren. Untersucht werden soll auch, mit welchen Methoden, beispielsweise des Erzählens, sich diese Prozesse nachvollziehen und verdeutlichen lassen. Zugleich soll darüber nachgedacht werden, ob sich das Erzählen auch zum Planen solcher Prozesse und damit zum Planen der Stadt eignet.

Heimat als Schlüsselbegriff
Der Begriff „Heimat“ erweist sich als Schlüssel zu einem umfassenden Verständnis: Welches Bild – oder Bilder – haben wir im Sinn, wenn wir die Stadt „Heimat“ nennen? Wie viel Veränderung verträgt diese Heimat, wie viel Kontinuität braucht sie? Heimat ist der Nahbereich persönlicher Verantwortung und eigenen Engagements. Was bedeutet dies für die Entwicklung der Städte und der Art und Weise, von ihnen zu sprechen? Städte sind nicht nur Bilder, sie sind auch Erzählungen.
Dem Begriff Heimat widmet sich auch die ARD-Themenwoche Heimat, die vom 4. bis 10. Oktober 2015 stattfindet.

Veranstalter
Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU)

Kooperationspartner
- Bayerischer Landesverein für Heimatpflege
- denkmalnetz Bayern
- Bayerische Architektenkammer

Fortbildung
Die Veranstaltung wird als Fortbildung von der Bayerischen Architektenkammer anerkannt.

Förderer
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)


PROGRAMM *

Donnerstag, 8. Oktober 2015 | Pellerhaus, Spielesaal

10:00 Uhr
Anmeldung

10:30 Uhr
Begrüßungen
Dr. Herlind Gundelach, MdB | Präsidentin des BHU
Martin Wölzmüller | Bayerischer Landesverein für Heimatpflege
N.N.* | Stadt Nürnberg

11:00 Uhr
Stadtbildprägende Substanz: Denkmale und nicht-Denkmale
Achim Schröer | Denkmalnetz Bayern. Bauhaus-Universität Weimar

11:30 Uhr
Instrumente und Möglichkeiten der Stadtbildpflege
Stefan Ebelingl* | Architekt, Vereinigung Freunde der Altstadt Regensburg

12:00 Uhr
Freie Räume? Über Freiräume und Brachen im Stadtbild
Prof. Dr.-Ing. Doris Gstach | Fachhochschule Erfurt

12:30 Uhr
Bürger gestalten ihr Stadtbild: das Beispiel Coburg
Dr. Hans-Heinrich Eidt | Stadtbild Coburg e.V.

Diskussion

ERLEBNIS | Stadt wahrnehmen

13:15-14:30 Uhr
„Kulinarische Annäherung an Nürnberg“
Mittagsimbiss bei Bratwurst Röslein, Rathausplatz 6, 90403 Nürnberg

14:30-16:30 Uhr
Stadtspaziergänge (zur Auswahl)
mit Vertretern von: Altstadtfreunde Nürnberg, Geschichte für alle und BauLust

16:30 Uhr
Führung durch das Pellerhaus | Nachmittagskaffee

17:00 Uhr
„Sehschule“ Bad Neuenahr-Ahrweiler
Axel Hausberg | Architekturfotograf, Bad Neuenahr-Ahrweiler

17:30 Uhr
„Ich sehe was, was du nicht siehst“. Stadtwahrnehmung und Bildung
Prof. Dr. Barbara Welzel | TU Dortmund, Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft

Diskussion

18:00 Uhr
Neue Themen in der Stadtwahrnehmung: Asyl im Stadtbild Augsburgs
N.N. | Projekt Grand Hotel Cosmopolis, Augsburg

18:30 Uhr
Geliebte Projektion und ungeliebtes Erbe – die Wahrnehmung Potsdams zwischen Barock und Nachkriegsarchitektur
Frauke Röth | Initiative Potsdamer Mitte neu denken

19:00 Uhr
Wo bin ich und was kaufe ich ein. Oder: die „Marke Bonn“?
Dr. Martin Bredenbeck | Bund Heimat und Umwelt

19:30 Uhr
Ende des ersten Tages

20:00 Uhr
Gelegenheit zum gemeinsamen Abendessen (Selbstzahler), geselliger Ausklang
Restaurant Heilig-Geist-Spital, Spitalgasse 16, 90403 Nürnberg


Freitag, 9. Oktober 2015

AKTION | Ins Stadtbild eingreifen

9:00 Uhr
Gesprächsrunde: Akteure der Stadtbildpflege
Bernd Vollmar | Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, München
Daniel Ulrich | Planungs- und Baureferent, Nürnberg
Karl Heinz Enderle | Altstadtfreunde Nürnberg
N.N. | BauLust – Initiative für Architektur und Öffentlichkeit
N.N. | Geschichte für alle

Diskussion

10:00 Uhr
Leitbilder entwickeln – das Beispiel Karlsruhe
Franziska Eidner | Kulturwissenschaftlerin und Publizistin, EINSATEAM Berlin

10:30 Uhr
20 Jahre Stadtbildplanung in Siegen – Offensive für eine schönere Stadt, ein Praxisbeispiel
Michael Stojan | Stadtbaurat Siegen

11:00 Uhr
Aschersleben von außen nach innen – IBA als Instrument der Stadtbildentwicklung
Bernhard Lohe | Untere Denkmalschutzbehörde Salzlandkreis, Landesheimatbund Sachsen-Anhalt

11:30 Uhr
Imbiss

ERZÄHLUNG | Images der Stadt im Wandel

12:00 Uhr
Film als Medium von Stadtwahrnehmung
Dipl.-Ing. Barbara Żak | Architekturvermittlerin, Agentur für Baukultur

12:30 Uhr
„Hier sieht's doch aus wie Stuttgart“: die Stadt als Filmkulisse
Brigitte Dithard | SWR, Redakteurin „Tatort Stuttgart“

13:00 Uhr
Diskussion

13:30 Uhr
Städte literarisch erzählen: das Beispiel Bamberg
Dr. Karin Dengler-Schreiber | Historikerin und Autorin, Bamberg

14:00 Uhr
Bauen, Bewahren – und Erzählen. Annäherungen an die Stadt
Dieter Wieland* | Dokumentarfilmer und Autor, Uffing am Staffelsee

14:30 Uhr
Diskussion und Zusammenfassung

15:00 Uhr Ende der Tagung

ab 15:30 Uhr
Sitzung der BHU-Fachgruppe „Baukultur und Denkmalpflege“
Teilnahme für Gäste auf Anfrage

Samstag, 10. Oktober 2015

Jahrestreffen des Denkmalnetzes Bayern
Teilnahme für Gäste auf Anfrage

* angefragt | Änderungen im Programm vorbehalten


Zielgruppe

Staatliche und ehrenamtliche Denkmalpflege, Engagierte in Heimat-, Geschichts- und Bürgervereinen, Architekten, Stadt- und Grünplaner, Stadtverwaltungen, Stadtmarketing und Tourismus, Stadt- und Gästeführer, Hochschulen sowie grundsätzlich alle Interessierten. Studierende und Auszubildende sind ausdrücklich willkommen.

Termin und Veranstaltungsort
8. und 9. Oktober 2015
Jahrestagung Denkmalnetz Bayern: 10. Oktober 2015
Spielesaal im Pellerhaus
Egidienplatz 23
90403 Nürnberg

Kosten
Von den Teilnehmenden wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 120,– € für die gesamte Veranstaltung erhoben (Studierende und Auszubildende gegen Nachweis ermäßigt 80,– €.). In den Kosten enthalten sind Exkursion, Tagungsgetränke und zwei Mittagsimbisse. Alternativ besteht die Möglichkeit, an einzelnen Tagen teilzunehmen (siehe Anmeldung). Die Tagungspublikation wird den Teilnehmenden automatisch zugeschickt.

Bitte überweisen Sie mit der Anmeldung den Betrag an den BHU:
Kreissparkasse Köln
IBAN DE94 3705 0299 0100 0078 55
BIC COKSDE33XXX
Stichwort „Stadtbild“.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei Stornierung nach dem 1. Oktober 2015 müssen wir den vollen Tagungsbeitrag in Rechnung stellen.

Unterkunft
Bei Übernachtungswünschen kann Ihnen die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg weiterhelfen. Frauentorgraben 3/IV, 90443 Nürnberg
Tel.: +49 (0)911 23360 | Fax: +49 (0)911 2336166
E-Mail: tourismus@nuernberg.de

Anmeldung
Anmeldung bitte baldmöglichst per Fax, E-Mail oder postalisch an den BHU

Geben Sie für Ihre Tagungsteilnahme bitte folgende Teile verbindlich an:
o gesamte Tagung einschließlich Verpflegung (120,– €, ermäßigt 80,– €)
o Donnerstag, 8.10.2015: Vorträge und Exkursion, Tagungsgetränke, Imbiss und Nachmittagskaffee (70,– €, ermäßigt 50,– €)
o Freitag, 9.10.2015: Vorträge und Gesprächsrunde, Tagungsgetränke und Imbiss (50,– €, ermäßigt 30,– €)
o Die Verpflegung wünsche ich vegetarisch.

Ich interessiere mich für:
o Freitag, 9.10.2015: Sitzung der BHU-Fachgruppe „Baukultur und Denkmalpflege“
o Samstag, 10.10.2015: Jahrestagung des Denkmalnetz Bayern

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an:
Name, Vorname, Titel
Funktion
Institution/Firma
Straße, Hausnummer
PLZ, Ort
Telefon/Fax
E-Mail

Der Inhalt dieser Seite wird zusätzlich als reine Textdatei, sowie im Rich Text Format zum Download bereitgestellt.

Kontakt:

Dr. Inge Gotzmann
Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) - Bundesverband für Kultur, Natur und Heimat e.V.
Adenauerallee 68
53113 Bonn
Telefon: +49 228 224091
Fax: +49 228 215503
Internet: www.bhu.de
E-Mail: bhu@bhu.de

Letzte Änderung: 14.5.2016 - Dr. Inge Gotzmann