Bund Heimat und Umwelt e.V.

 

Hier können Sie einen Suchbegriff eingeben, um die Inhalte unseres Internetangebots durchsuchen zu lassen.

Sie sind hier:  

Mitteilung zum 16.10.2015

Stellen Sie sich vor: Lebenswertes Land

Bundesweite Aktion des BHU sucht nach guten Projekten im ländlichen Raum und ihren Teams

Deutschlands ländliche Räume sind im Wandel. Wie reagieren die Menschen vor Ort auf strukturelle, wirtschaftliche und demographische Veränderungen? Es gibt viele Vorbildprojekte, die Herausforderungen lokal und regional meistern. Wir suchen Teams und ihre guten Projekte zum innovativen Umgang mit Ortsbildern, Gebäuden und den Menschen in ländlichen Räumen. Wir – das sind der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland, Bundesverband der Heimat- und Bürgervereine, und seine 16 Landesverbände. Reichen Sie Ihr Projekt bis zum 16. Oktober 2015 ein: Wir erstellen ein Ideen- und Methodenhandbuch.

Ländliche Räume im Wandel | Die ländlichen Räume mit ihren vielfältigen Kulturlandschaften, ihrem Netz an Dörfern und Kleinstädten und deren Baukultur, ihrer reichen Naturausstattung und nicht zuletzt ihren engagierten, heimatverbundenen Bewohnern sind wichtig für unser Land. Regionale Nahrungs-mittel, Freizeit und Erholung, saubere Luft, erneuerbare Energien: All dies ist ohne lebenswerte ländliche Räume nicht vorstellbar. Die Herausforderungen sind jedoch auch enorm, denn es geht um soziale Begegnungsorte, die Gestaltung von Versorgungs-, Mobilitäts- und Bildungsstrukturen, den Umgang mit ungenutzten Gebäuden, Landschaftswandel durch Energiehunger und vieles mehr.

Innovations-Orte
! | Viele ländliche Räume in Deutschland sind echte Innovations-Orten geworden. Stärkung der Dorfgemeinschaft, landwirtschaftliche Neuorientierung, Einkaufsgenossenschaften, gemeinsame Erzeugung erneuerbarer Energien: Mit solchen zukunftsweisenden Modellen können ländliche Räume lebenswert erhalten und gestaltet werden.

Kooperation macht stark! | Wir wollen gute Beispiele bundesweit bekannt machen und vernetzen. Dafür interessieren uns Ihre Projekte und Kooperationsmodelle: Engagierte Bürgerinnen und Bürger gestalten gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Landwirtschaft, Verwaltung und weiteren Bereichen. Wenn Partner ihre Kompetenzen zusammenbringen, entstehen neue Perspektiven. Diese Potentiale der ländlichen Räume wollen wir aufzeigen. Dabei geht es um soziale Strukturen, um Gebäude, die z.B. mit zeitgemäßen und neuen Nutzungen belebt werden, und um Ortsbilder und Kulturlandschaften.

Mitmachen | Die Aktion „Stellen Sie sich vor: Lebenswertes Land“ richtet sich an innovative Teams, die im ländlichen Raum aktiv geworden sind. Zeigen Sie uns Ihr Projekt und stellen Sie dar, welche Partnern dabei zusammengearbeitet haben. Wir möchten erfahren, was Ihre Innovation für das Leben in ländlichen Räumen ist und wie Ihr Projekt auf die Menschen, die Gebäude, das Ortsbild und die Kulturlandschaft wirkt. Es sollten Partner aus verschiedenen Bereichen beteiligt sein – das sind z.B. Bürger, Wirtschaft und Verwaltung. Innerhalb davon gibt es viele Möglichkeiten, z.B. Landwirte und andere Wirtschaftsunternehmen, einzelne engagierte Bürger und Bürgervereine, Institutionen und Verbände der Bildung und des Tourismus, Kommunale Verwaltung, Kirche, Schule und weitere. Welche Unterlagen wir von Ihnen benötigen, sehen Sie auf Seite 2. Alle eingeschickten Vorschläge werden von einem Fachgremium begutachtet.

Ergebnis: bundesweites Innovations-Handbuch | In einem Innovations-Handbuch für ländliche Räume werden wir möglichst viele vorbildliche Projekte mit Steckbrief, Erläuterungstext und Bildern vorstellen. So wird die Vielfalt Ihrer guten Ideen für ländliche Räume dokumentiert und anderen zugänglich gemacht. Alle, die ein Projekt einreichen, erhalten als Dankeschön das Buch. Projektteams, die für das Buch ausgewählt wurden, erhalten zehn Exemplare.

Wenn Sie Ihr Projekt vorstellen möchten, benötigen wir von Ihnen den ausgefüllten Projektbogen, siehe unten. Der Projektbogen enthält:

1. Ihre Grunddaten
2. einen kurzen Steckbrief
3. einen ausführlicheren Erläuterungstext (ca. 1 bis max. 4 DIN A 4-Seiten, d.h. bis ca. 9000 Zeichen incl. Leerzeichen; Schriftgröße 12 Punkt, Zeilenabstand 1,5)
4. Bildmaterial, das Ihre Arbeit anschaulich darstellt (3 bis 8 Abbildungen, druckfähiges Material/Auflösung 300 dpi, Dateiformat idealerweise jpg, tiff oder png; die Bildrechte müssen geklärt sein, und es dürfen keine Bildhonorare für den BHU anfallen).
Bitte beachten Sie, dass die Punkte 1. bis 4. alle erfüllt sein müssen.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen möglichst digital auf einem Datenträger an den Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU), Adenauerallee 68, 53113 Bonn oder per Mail an bhu@bhu.de.

Die Einreichfrist ist der 16. Oktober 2015.

Wenn Sie Fragen haben oder Rücksprache halten möchten, könnten Sie uns gerne kontaktieren. Das Fachgremium wird möglicherweise wegen Rückfragen zu Ihrem Projekt Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg!

Förderer

Das Projekt wird gefördert von der Landwirtschaftlichen Rentenbank.


PROJEKTBOGEN: LEBENSWERTES LAND


I. GRUNDDATEN
Projektitel:
Ansprechpartner/Einreicher:
Anschrift:
Telefon/Fax:
E-Mail/Internet:

II. STECKBRIEF
(bitte jeweils kurz erläutern)
1. Projektpartner und Projektidee
1.1 Was ist die grundsätzliche Projektidee?
1.2 Wie viele Partner gehören zu Ihrem Projekt?
1.3 Welche Partner sind es und aus welchem Bereich (Bürger/Verein, Landwirtschaft/Wirtschaft, Verwaltung, andere/weitere)?
1.4 Welche Aufgabe haben die Partner jeweils übernommen?

2. Ergebnisse
2.1 Worin sehen Sie die besondere Innovation?
2.2 Welchen Einfluss hat Ihr Projekt auf das Ortsbild (z.B. Erhaltung und Umnutzung von Gebäuden), auf die Gemeinschaft der Menschen und auf die umgebende Kulturlandschaft?
2.3 Wie wird (wurde) Ihr Projekt öffentlich wahrgenommen und bewertet?

3. Ausblick
Ist das Projekt beendet? Wie geht das Projekt ggf. weiter?

III. AUSFÜHRLICHE BESCHREIBUNG
(Umfang ca. 1 bis max. 4 DIN A 4-Seiten, d.h. bis 9000 Zeichen incl. Leerzeichen; Schriftgröße 12 Punkt, Zeilenabstand 1,5fach)
(bitte ggf. separates Dokument anlegen)

IV. BILDMATERIAL
(bitte 3-8 Abbildungen, druckfähiges Material = Auflösung 300 dpi; Dateiformat jpg, tiff oder png; bitte als separate Dateien schicken; Bildrechte müssen geklärt sein – es dürfen keine Bildhonorare für den BHU anfallen)

Ort, Datum, Name, Unterschrift

Der Inhalt dieser Seite wird zusätzlich als reine Textdatei, sowie im Rich Text Format zum Download bereitgestellt.

Kontakt:

Dr. Inge Gotzmann
Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) - Bundesverband für Kultur, Natur und Heimat e.V.
Adenauerallee 68
53113 Bonn
Telefon: +49 228 224091
Fax: +49 228 215503
Internet: www.bhu.de
E-Mail: bhu@bhu.de

Letzte Änderung: 14.5.2016 - Dr. Inge Gotzmann